Skip to content

Prämenopausale Beschwerden

Die vor der Menopause im allgemeinen reduzierte Progesteron-Produktion führt oft zu einem relativen Überschuss an Östrogenen, gefolgt von Wasseransammlung im Bindegewebe mit Mastodynie, Knöchel- und manchmal generalisierten Ödemen. Häufig verursacht eine Endometriumhyperplasie Hyper- und Dysmenorrhoen. Auch Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen sind typisch für diese Zeit.