Skip to content

Behandlungen

Da die Beschwerden und Erkrankungen des Klimakteriums und der Postmenopause durch den Mangel an Sexualhormonen ausgelöst werden, steht die Hormonsubstitution im Mittelpunkt der medikamentösen Behandlungen. Darüber hinaus können viele andere medikamentöse und nicht medikamentöse Behandlungen als Alternative oder in Kombination mit der Hormonsubstitution angewendet werden. Unsere Befunde, die Sie per Arztbrief erhalten, sollen Sie bei der Behandlung Ihrer Patientinnen/en unterstützen. Auf Wunsch geben wir auch eine Therapieempfehlung oder übernehmen die Durchführung und Überwachung der Therapie.